Förderprojekte LFI


        LogoEFRE           gemeinsameLogMVfarbig    Logo MV tut gut


  FoerderprojektNeuUmAusbauvonbarrierefreienÖPNVHaltepunkten

Kurzbeschreibung des Vorhabens Az.: ÖPNV-18-0021:

Bau von Haltestellen zur Verbesserung der Haltestellensituation im ÖPNV des Landkreises Rostock (ehemals Güstrow) nach emem Konzept des
Landkreises (Projekt-Ni.: 1226/13).

In der Gemelnde Gutow OT Ganschow und Badendlek sollen neue Fahrgastunterstände mit Wartefläche gebaut werden. Die alten Fahrgastunterstände werden abgerissen.
In der Gemeinde Plaaz befindet sich ein alter Fahrgastunterstand, der keinen Schutz vor Regen und Nässe bietet. Er wird abgerissen. Im OT Mierendorf soll ein neuer Fahrgastunterstand mit Wartefläche gebaut werden.

Mit dem Neubau der Fahrgastunterstände sollen Belange behinderter und anderer Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigungen berücksichtigt werden,
bauliche Veränderungen vorgenommen und verkehrsbedingte Verbesserungen erzielt werden.

 



Kurzbeschreibung des Vorhabens Az.: ÖPNV-19-0007

Bau von Haltestellen zur Verbesserung der Haltestellensituation im ÖPNV des Landkreises Rostock (ehemals Güstrow) nach einem Konzept des Landkreises (Projekt-Nr.: 1226/18).

In der Gemeinde Mistorf OT Goldewin sollen zwei neue Warteflächen mit Auffindestreifen gebaut werden. Ein Fahrgastunterstand ist bereits vorhanden und bleibt erhalten.

In der Gemeinde Gülzow-Prüzen OT Karcheez soll gegenüber von dem alten Fahrgastunterstand ein neuer Fahrgastunterstand mit Aufstellfläche gebaut werden.
Im OT Prüzen der Gemeinde Gülzow-Prüzen an der B104 wurde die Straße erneuert. Es sollen zwei neue Fahrgastunterstände einschließlich Warteflächen gebaut werden. Die alten Fahrgastunterstände werden abgerissen.

Mit dem Neubau der Fahrgastunterstände sollen Belange behinderter und anderer Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigungen berücksichtigt werden, bauliche Veränderungen vorgenommen und verkehrsbedingte Verbesserungen erzielt werden. 

 


 

 

 

 

 

Diese Seite wirde bearbeitet von Frau Singer, letzte Änderung 09.12.2020