Mühl Rosin

mit den Orten Mühl Rosin, Koitendorf, Kirch Rosin und Bölkow

 

GrößeEinwohnerWald- u. GrünflächeWasserflächeLandw.fläche
2.429 ha 1062 52,6 % 2,0 % 35,1 %

  • kirchroeuro
  • kirchrokue
  • kirchrossee
  • koitstein
  • rosinsied

Kurzbeschreibung:
Erstmals wird Mühl Rosin 1226 urkundlich erwähnt. Bölkow und Bild1Mühl Rosin liegen direkt am Inselsee. Kirch Rosin dagegen ist hinter drei Bergen (Blocksberg, Fuchsberg und Bullenberg) versteckt. Die Fläche der Gemeinde erstreckt sich in einem waldreichen, hügeligem und zum Wandern geeignetem Gebiet. Sehenswürdigkeiten sind die Kirche aus dem 13. Jh. in Kirch Rosin und der Steintanz in den Koitendorfer Tannen. In der Nähe befinden sich die Ernst-Barlach-Gedenkstätte, die Jugendherberge "Schabernack" und die Naturbäder am Inselsee und am Kirch Rosiner See. In der Gemeinde gibt es einen Öko-Kindergarten, einen Jugendclub, zwei Gedenkstätten und Sportstätten für Bowling, Fußball und Tennis.

Einrichtungen und Vereine:
Tennis-Club Mühl Rosin e. V.
Bölkower SV-Fußball
Sportverein "Waldsiedlung-Volleyball"
Sportverein "LAC" Leichtathletik
Reitverein
Freiwillige FeuerwehrMuehlRosin web 2016

Sprechzeit des Bürgermeisters:
Herr Dr. Ulrich Blau
donnerstags 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Gemeindebüro, Dorfgemeinschaftshaus in Bölkow
Telefon: 03843/ 8567863
E-mail:

Homepage: www.muehlrosin.de