Lohmen

mit den Orten Lohmen, Altenhagen, Garden, Gerdshagen, Lähnwitz, Nienhagen, Oldenstorf und Rothbeck

GrößeEinwohnerWald- u. GrünflächeWasserflächeLandw.fläche
3.477 ha 727 15,5 % 9,0 % 67,8 %

 

  • Dorfmuseum
  • Wasserwerk-Ausschnitt
  • eigh
  • heim
  • kirch
  • reha

 

Kurzbeschreibung:
Die Gemeinde liegt zwischen Güstrow und Goldberg in der reizvollen Seen- und Waldlandschaft der mittleren Mecklenburgischen Seenplatte. Lohmen grenzt im Süden an den Naturpark "Nossentiner/Schwinzer Heide" und ist zugleich das Eingangstor zum Naturpark "Sternberger Seenland". 1227 wurde der Ort Lohmen erstmalig urkundlich erwähnt und gehörte einst zum Besitz des Klosters Dobbertin. Der Dorfkern mit Feldsteinkirche und Pfarrhof am Anger stammt aus der deutschen Gründungszeit.

Einrichtungen und Vereine:Lohmen Nord web 2016
Anglerverein Am Bollbach e. V. Lohmen
Sportverein 90 Lohmen e. V. (mit den Sektionen Fußball u. Elektrorollstuhlhockey)
Landfrauenverein e. V.
Kulturverein Lohmen "Herz Mecklenburg"
e. V. (mit den Projektgruppen Kunst, Kommunikationszentrum, Reha-Sport, Natur u. Umwelt, DORF MUSEUM LOHMEN)
Marketing-Verbund der Seeblick-Region

Sprechzeit des Bürgermeisters:
Herr Bernd Dikau
montags von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung
Telefon: 038458/ 20040
               038458/ 20018 dienstl.
               0178/ 7888801 mobil
E-mail:

Homepage: www.lohmen.de